Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Juni 2011

Montags-Mutmacher

Hallo Ihr Lieben, auf ein Neues! Na, wie ist Euer Start in die neue Woche?

Letzte Woche gab es einen Tag, an dem mich alle mal „konnten“ – und passenderweise lief im Autoradio plötzlich dieses Lied – und …schwupps! War meine gute Laune wieder da!

Hat Euch Euer Chef genervt? Ärger auf Arbeit?
Stress mit dem/der Partner/in? Eventuell sogar Liebeskummer?
Der Sch* Krebs und seine Therapien lassen Euch nicht in Ruhe leben?
Raubt Euch ein Mistvieh, das abends gemütlich durchs offene Fenster in Euer Wohnzimmer fliegt, den letzten Nerv?

Wisst Ihr was richtig, richtig gut tut? Mal eben den hier zu zeigen:

╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

und

F U C K  Y O U

dazu zu rufen. JAWOLL!

Und hinterher einfach erleichert 😆 und das Leben genießen, das auf einen wartet!

Eine wunderschöne Woche wünscht Euch:

Masca

I see you driving ‚round town
With the girl i love and i’m like,
Fuck you!
Oo, oo, ooo
I guess the change in my pocket
Wasn’t enough i’m like,
Fuck you!
And fuck her too!
I said, if i was richer, i’d still be with ya
Ha, now ain’t that some shit? (ain’t that some shit?)
And although there’s pain in my chest
I still wish you the best with a…
Fuck you!
Oo, oo, ooo

Yeah i’m sorry, i can’t afford a ferrari,
But that don’t mean i can’t get you there.
I guess he’s an xbox and i’m more atari,
But the way you play your game ain’t fair.

I pity the fool that falls in love with you
(oh shit she’s a gold digger)
Well
(just thought you should know nigga)
Ooooooh
I’ve got some news for you
Yeah go run and tell your little boyfriend

(chorus)

Now i know, that i had to borrow,
Beg and steal and lie and cheat.
Trying to keep ya, trying to please ya.
‚Cause being in love with you ass ain’t cheap.

I pity the fool that falls in love with you
(oh shit she’s a gold digger)
Well
(just thought you should know nigga)
Ooooooh
I’ve got some news for you
Ooh I really hate your ass right now

(chorus)

Now baby, baby, baby, why d’you wanna wanna hurt me so bad?

(so bad, so bad, so bad)
I tried to tell my mamma but she told me
„this is one for your dad“
(your dad, your dad, your dad)
Uh! Whhhy? Uh! Whhhy? Uh!
Whhhy lady? Oh! I love you oh!
I still love you. Oooh!

(chorus)

Advertisements

Read Full Post »

2 Jahre später schon wieder!

Tatort diesmal: Wohnzimmer. Wir gucken – passenderweise! – gerade Spiderman 3 im TV (mangels besserem Programm). Es ist sauheiß, die Balkontür ist komplett auf, und da fliegt so ein VIEH geradewegs herein WÄÄÄÄÄÄÄÄHHHHHHHHH

WÜRG !!!!

Ich lauf kreischend raus, JR schnappt sich geistesgegenwärtig ein Tuch und bleibt im Wohnzimmer, schafft es, dass das Vieh wieder rausfliegt (ich hätte es ja umgebracht, aber man sagt ja, dass man Kakerlaken nicht zerdätschen soll, weil sie dann in dem Moment noch ihre Eier ablegen… deshalb…).

Und: Es war definitiv eine Kakerlake, denn sie saß kurz an der Seite unseres Wohnzimmerschrankes, und ja, die können echt fliegen! WÄWÄWÄWÄWÄWÄWÄWÄWÄ…………………..

Read Full Post »

Am Montag erschien im Deutschen Ärzteblatt folgender Artikel:

Denver – Aufgrund der guten Therapieergebnisse beim Mammakarzinom sterben viele Frauen nicht mehr an der Krebserkrankung. Bei älteren Patientinnen sind einer Studie in Breast Cancer Research (2011; 13: R64) zufolge Herz-Kreislauf-Erkrankungen zur häufigsten Todesursache geworden. (…)

Kompletter Artikel: KLICK

Read Full Post »

Guten Morgen und einen guten Start in die neue Woche! Na, scheint bei Euch auch die Sonne?
Falls nicht: hier ganz viel Sonnenschein für alle, die ihn brauchen!

Liebe Grüße

Masca

I’m Walking on Sunshine
Katrina & the Waves

******************************

Teilnahmebedingungen:

– Montags mit mehr oder weniger (lieber mehr 😉 ) Regelmäßigkeit
einen Mutmacher in Form eines Liedes, Videos, Fotos, Spruches,
einer Geschichte o. ä. im Blog posten.

– Meinen Blog verlinken und, wenn möglich einen Trackback hinterlassen.

– Wenn Du neu mitmachen willst, mir einen Kommentar oder Mail
zukommen lassen, um Dich in die Liste einzutragen.

– Fertig!

***************************

Mutmacher-Liste:


Die Zweibeinerin und die 10 Ks

Dreams and me – Diagnose Brustkrebs – Wohin es mich führt…

Lucias Blog – Allerlei Kinderkram

Masca’s Blog – Mein Leben mit und nach Brustkrebs

Sternklar – Mein Leben und ich!

Wolke205’s Blog

Yvonne – Mädchenhaft

Zauberfloh …im ganz alltäglichen Chaos 

Read Full Post »

Hallo liebe LeserInnen,

 

sorry, dass ich – wieder mal – etwas wenig präsent bin in Euren und in meinen Blogs. Wer meinen anderen Blog verfolgt, weiß, dass in den letzten wochen und besonders in den letzten Tagen unheimlich viel los war. In JRs Familie gab es einen traurigen Todesfall (gestern war Trauerfeier, zu der wir 300km einfach am gleichen Tag hin und wieder zurück gefahren sind); meine Mutter machte uns gesundheitlich ziemlich Sorgen und war bis heute auch im Krankenhaus (letztendlich war es „nur“ eine Lungen- und eine Rippenfellentzündung, sie muss weiter Antibiotika nehmen und sich sehr schonen, ihr Rückflug nach Spanien wird dementsprechend auch noch verschoben); und weil das noch nicht alles war, wurde unser Timmy von einem fiesen Mückenvieh derartig gestochen, dass er sich über Nacht schlimm über der rechten Schulter einen ganzen Bereich Haare ausgekratzt hat. Konsequenz: Besuch beim tierärztlichen Notdienst am Pfingstmontag, er wurde an der Stelle geschoren und schaut einfach nur furchtbar aus, eine Creme, die ihm saumäßig weh tun muss und für die er uns hasst (mal sehen, wann und wie wir wieder sein Vertrauen zurückgewinnen können…) und Antibiotikum.

Zum Glück gibt es aber auch Positives, denn wir haben seit fast einer Woche und noch bis Montag ganz ganz lieben Besuch, der uns auch tatkräftig unterstützt (z. B. gestern Timmy umsorgt hat, als wir zur Trauerfeier fahren mussten). Und: es gibt in meiner Familie überraschend noch eine Hochzeit, eine Cousine heiratet Anfang Juli, zu der Feier werden wir ein paar 100 km südlich fahren (Lucia: bis zu Dir runter wird es leider nicht!).

Jetzt muss ich in den kommenden Tagen erst mal wieder Schlaf zurückholen, ich bin fix und fertig, und vor allem generell runterkommen, die vielen Sorgen und Aufregungen haben mich ganz schön gerädert…

Bald hoffentlich wieder mehr von mir!

Seid herzlichst gegrüßt:

Masca

Read Full Post »

Montags-Mutmacher

Hallo Ihr Lieben,

ich wünsche Euch einen tollen Start in die neue Woche!

Manchmal fühlt man sich allein und verlassen. Von allen vergessen. Isoliert. Unverstanden. Jeden Tag kämpfend. Und plötzlich eines Tages, da erscheint jemand, ein kleiner Engel, der uns die Hand reicht. Und uns in ein neues Leben fühlt, uns Wertschätzung gibt. Und Freude am Leben. So ist es unserem kleinen Streuner Timmy mit uns gegangen. Und ebenso ist es uns mit ihm gegangen.

Die Verwandlung unseres heiß und innig geliebten Timmy, im Alter von einigen Monaten verlaust und vefloht, dürr vor Hunger und mit viel zu langem, verknotetem Fell auf der Straße aufgelesen, mehrere Monate im Tierheim verbracht und dann im Alter von +/- 1 Jahr, im September 2009, zu uns gekommen. Damals wog er ca. 3,5 kg. Er kam zu uns, als es uns ganz dreckig ging. JR verzweifelte an seiner scheinbar ausweglosen beruflichen Situation. Ich verzweifelte ebenfalls an der beruflichen Situation und noch mehr an der Brustkrebs-Therapie und deren Nebenwirkungen, an der Kinderlosigkeit, und ich wurde irgendwie nur schlecht meine Traurigkeit los.

Und im Vergleich Timmy heute: ein vorwitziges, sozial sehr verträgliches, ruhiges, verschmustes, kuscheliges, sensibles, 5kg schweres und selbstsicheres Kerlchen, das uns Tag für Tag und Jahr für Jahr mehr Freude bereitet. Und Wir: Es macht uns stolz, dass wir geschafft haben, ihm Selbstsicherheit und Vertrauen in die Menschen zurück zu geben ♥ Wir haben eine Aufgabe mit ihm gefunden. Er hat uns gezwungen, Ordnung in unser Leben zu bringen. Rauszugehen. Zeitpläne einzuhalten. Und er gab mir persönlich das von mir so lang ersehnte Gefühl, mich um ein kleines Wesen kümmern zu dürfen, es lieben und knuddeln zu dürfen. Und Timmy machte JR und mich sehr glücklich. Na, er macht es immer noch. Und wird es immer tun.

So sehr kann sich das Leben eines Straßenhundes zum Guten wenden. So sehr konnte sich unsere traurige Stimmung zu Hause in tägliche Freude wenden.

Timmy September 2009 :

Timmy heute – unser „Lapdog“! :

******************************

Teilnahmebedingungen:

– Montags mit mehr oder weniger (lieber mehr 😉 ) Regelmäßigkeit
einen Mutmacher in Form eines Liedes, Videos, Fotos, Spruches,
einer Geschichte o. ä. im Blog posten.

– Meinen Blog verlinken und, wenn möglich einen Trackback hinterlassen.

– Wenn Du neu mitmachen willst, mir einen Kommentar oder Mail
zukommen lassen, um Dich in die Liste einzutragen.

– Fertig!

***************************

Mutmacher-Liste:


Die Zweibeinerin und die 10 Ks

Dreams and me – Diagnose Brustkrebs – Wohin es mich führt…

Lucias Blog – Allerlei Kinderkram

Masca’s Blog – Mein Leben mit und nach Brustkrebs

Sternklar – Mein Leben und ich!

Yvonne – Mädchenhaft

Zauberfloh …im ganz alltäglichen Chaos 


Read Full Post »

Hmmm… die Thermographie also doch nicht so gut?

Im Deutschen Ärzteblatt erschien vergangenen Freitag folgender Artikel:

Rockville/Maryland – Die US-Aufsichtsbehörde FDA warnt vor dem Einsatz der Thermographie als Alternative zur Mammografie. Die Thermographie misst die Wärmeabstrahlung der Brust. Es gibt mithin anders als bei der Röntgenmammographie keine Strahlenexposition. Sie ist auch berührungsfrei, was die Akzeptanz gegenüber der konventionellen Mammographie weiter erhöhen könnte.

Die Thermographie beruht auf der Annahme, dass ein Krebswachstum mit einer gesteigerten Stoffwechselaktivität und Durchblutung und deshalb auch mit einer vermehrten Wärmeentwicklung verbunden ist.

Einige Anhänger behaupten sogar, dass die Tumoren früher als mit der Mammographie entdeckt würden. Denn in der Mammographie seien die Tumoren erst sichtbar, wenn es in Teilen des Tumors zu Kalkablagerungen gekommen ist. Für diese Behauptungen gibt es nach Einschätzung der FDA jedoch keinerlei Bestätigung aus klinischen Studien.

Die FDA befürchtet im Gegenteil, dass einige Frauen durch die Thermographie von der Teilnahme an der Mammographie abgehalten werden könnten. Dann würden die Tumoren infolge der Thermographie möglicherweise nicht früher, sondern später diagnostiziert. © rme/aerzteblatt.de

Read Full Post »

Older Posts »