Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2009

14

VIERZEHN!!!!

 

 

Wahnsinn!

Read Full Post »

Sabine und Mrs. Attitude haben mich darauf hingewiesen, dass sie ihre geposteten Kommentare nicht wiederfinden. Was ich komisch fand, denn die Kommentare sind ja weiterhin da 🙂

Dann ist mir eingefallen, woran das evtl. liegen kann, dass sie die Kommentare nicht finden: Bei mir im Blog ist es so eingestellt, dass man immer nur 10 Kommentare auf einmal sehen kann. Sind bereits 10 Kommentare abgegeben worden, kommt der 11. Kommentar auf eine neue Seite. Das ist dann daran ersichtlich, dass unter dem 10. Kommentar unten ein Link erscheint „Neuere Kommentare“. Bitte klickt da drauf und ich bin mir sicher, da findet Ihr dann Eure Kommentare. Zu den anderen zurück kommt man natürlich auch wieder: auf der neuen Seite gibt’s unter dem letzten Kommentar den Link „Ältere Kommentare“.

Read Full Post »

Backe, backe Kuchen…

… ich könnte heulen, denn mein Ofen ist kaputt!!! 😥 Schon seit über einer Woche kann ich ihn nicht mehr benutzen. Ich wollte eine Tiefkühlpizza machen (das war, als ich noch krank war) und plötzlich kam unglaublich viel Rauch aus dem Ofen! Ich dachte, irgendwas ist beim letzten Kuchen (ein missglückter Käsekuchen, deswegen hab ich ihn nicht gezeigt) passiert. Vielleicht ist was aus der Form gelaufen und danach war der ofen dreckig und deswegen raucht es jetzt. Nun gut, ich konnte und wollte ihn nicht gleich putzen, war ja krank. Also haben es abwechselnd JR und ich heute Morgen gemacht. Tja: Ofen (mehr oder weniger) sauber, Ofen qualmt aber weiter!

Angesichts des morgigen (eigentlich heutigen, also Sonntag) Festes in Timmys Tierheim (Tag der offenen Tür) wollte ich backen und stand nun da. Ich hatte der Leiterin schon versprochen, ganz viel Kuchen mitzubringen. Was nun? Also kurzerhand meine Mutter angerufen: „Mamaaaa…. kann ich heute zu Dir kommen…. zum Backen… “ Kein Problem, natürlich nicht! 🙂

 

Und das ist daraus geworden: Mein immer wieder passender Apfel-Pudding-Kuchen (ich seh Euch schon denken: „wie laaaaangweilig, schooooon wieder“ 😛 he he he), Schoko-Muffins und (darunter) Erdbeer-Muffins,  und ein Nuss-Bananenkuchen mit Schoko-Überzug. Aus dem gleichen Teig hab ich noch die kleinen Figuren gemacht.

Read Full Post »

Am Dienstag veröffentlichte das Deutsche Ärzteblatt diesen mMn sehr interessanten Artikel:

Washington – Die US Preventive Services Task Force (USPSTF) hat die Empfehlungen zur Mammografie deutlich zurückgenommen.

Statt ab 40 Jahren und jährlich wird Frauen ohne bekannte Risiken erst ab 50 Jahren und nur alle zwei Jahre zur Röntgenuntersuchung geraten. Auch die Selbstuntersuchung sei nicht evidenzbasiert. Die ersten Reaktionen sind gemischt.
 (…)

Die erste Reaktion auf die neuen Leitlinien waren gemischt. Während das US-National Cancer Institute ankündigte, die eigenen Leitlinien zu überdenken, spricht ein Blogger der American Cancer Society (die dem PSA-Screening beim Prostatakarzinom sehr kritisch gegenüber steht) jenen Experten (und wohl auch vielen betroffenen Frauen) aus dem Herzen, für die jeder frühzeitig erkannte Brustkrebs die Mühen und Kosten der Mammografie rechtfertigt.

Erwähnt werden muss noch, dass die Empfehlungen nur für Frauen ohne erhöhtes Risiko gelten. Bei bekannter familiärer Belastung oder einem dokumentierten genetischen Risiko wird im Allgemeinen zum Screening geraten.

Den vollständigen Bericht kann man hier nachlesen.

Wobei ich denke, dass das wirklich nur in den USA ist, wo man ab 40 Jahren eine jährliche Mammographie zur Vorsorge (also ohne Verdacht/familiäre Vorbelanstung usw.)  bekommt. In Spanien bekommt man meines Wissens erst ab 50 Jahren, und dann auch nicht jährlich, eine Mammo bezahlt, und wenn mich nicht alles täuscht, ist es in Deutschland ebenso (müsste mal nachlesen gehen…). Etwas ganz anderes ist es natürlich, eine Tast-Vorsorge zu machen. Mag sein, dass das Selbst-Abtasten kritisiert wird, aber mMn ist das nur kritisierbar, weil viele Frauen gar nicht wissen, WIE sie sich abtasten sollen, und weil viele Angst davor haben und (verständlicherweise, da sie meist ja keine Ärztinnen sind) „mehr“ ertasten als überhaupt da ist. Deswegen plädiere ich für ein mind. 1x im Jahr bezahltes professionelles (!) Abtasten durch einen Gyn und das selbstverstädnlich schon ab sehr (!) jungen Jahren. Ich bin heute noch froh, dass ich das ab ca. meinem 25. Lebensjahr jährlich habe machen lassen (ich war damals aber auch lange privat versichert und es wurde bezahlt). Und WENN der Arzt (und niemand sonst) dann meint, es gebe einen Verdachtsfall, DANN sollte man die Frau, egal welchen Alters, natürlich SOFORT zur Mammo schicken, und am allerbesten gleichzeitig auch zu einem U-Schall (bei mir wurde in der Mammo NISCHT gesehen!). Aber ohne (!) Verdachtsfall und Risikofaktoren, wie gesagt, muss man diese übertriebene Bestrahlung (also 1x im Jahr ab dem 40. LJ) wirklich nicht über sich ergehen lassen. Ist aber auch nur meine Meinung.

Read Full Post »

Untreue

Ich hab’s getan! Ja, ich habe Treue gebrochen! 😛  😉

Ich habe soeben bei einem neuen Friseur einen Termin für Freitag Nachmittag ausgemacht *ätschbätsch*. Nachdem mein laaaaangjähriger Friseur (war an die 4-5 Jahre bei dem und hab dem noch nie die Treue gebrochen) an der Haupt-Flaniermeile in Römerstadt, ein stylisher Laden mit jungem Team und eigentlich sehr netten (und kompetenten Leuten), von heut auf morgen, ohne es mir zu sagen (d. h. ich hab’s erst an der Kasse erfahren), die Preise um die 20% (!!!) erhöht hat, hab ich sehr lange hin und her überlegt. Soll ich, soll ich nicht… Nun ja! Ich habe vor Wochen entdeckt, dass gleich bei uns um’s Eck ein kleiner, süßer Friseursalon ist. So im Stile Oma-Friseur vom Stadtviertel, aber nett. Nur 3  oder höchstens 4 Spiegel und Stühle. Heute bin ich rein und habe mal nach Preisen gefragt: Färben (ja, auch meine Länge, ja auch meine Haardichte) ca. 23,irgendwas EUR. Waschen und Föhnen 12,irgendwas EUR. Macht +/- 35 EUR und bedeutet gegenüber den neuen Preisen meines „alten“ Friseurs eine Ersparnis von 23 EUR!!!!! Sehr nett waren die auch noch zu mir. So, und jetzt bin ich gespannt, wie die drauf sind. Färben sollte ja kein Problem sein, ob ein Friseur gut ist oder nicht findet man meist ja erst beim Schneiden heraus… das würde ich aber erst beim 2. Besuch wagen (ich gebe Friseuren prinzipiell immer 2x eine Chance, sprich, war ich beim 1. Mal nicht soooo zufrieden gehe ich eigentlich immer noch ein 2. Mal hin).

Drückt mir mal die Daumen! 😉

Read Full Post »

Liebe Bloggemeinde,
es nähert sich kein Jubiläum, nein, es nähert sich auch keine tolle „runde“ Besucherzahl meines Blogs, das auch nicht, ja, warum dann? Aus Neugierde, endlich mal zu wissen, wer denn da alles so bei mir mitliest, vielleicht still? 😉 habe ich mir überlegt, jetzt auch mal eine VERLOSUNG bei mir zu veranstalten! 😛 Angeregt hat mich letztlich sie 😉 und ich hoffe, sie nimmt es mir nicht übel, dass ich ihre Idee „klaue“…

Queridos amigos de Blog-landia,
no se acerca ninguna fecha significativa, no, ni tampoco estoy apunto de tener una „cifra redonda“ de visitantes de mi blog, esto tampoco… pues, entonces porqué? Por curiosidad! Por saber, quien está leyendo mi blog, quizas ahí en silencio? 😉 Me ha convencido organizar, por primera vez, como lo hacen en muchos blogs, un SORTEO 😛 Me ha inspirado ella y espero que no me tome a mal que le „robe“ la idea…

 

Teilnahmebedingungen / Condiciones para poder participar:

1. Du hinterlässt bis zum 11. Dezember hier unter diesem Beitrag einen Kommentar von Dir, in dem Du äußerst, dass Du teilnehmen willst.
1. Escribeme aquí, debajo de este artículo, un comentario en el que expresas tu deseo en participar hasta lo más tarde el 11 de diciembre.

2. Schreibe mir, was Dir bisher an meinem Blog am meisten, und was Dir bisher am wenigsten gefallen hat. Dazu musst Du nicht schon „ewig“ bei mir mitlesen noch musst Du einen Roman schreiben, es darf auch knapp und aktuell sein 😉
2. Escribeme qué es lo que más te ha gustado hasta ahora de este blog, y lo que menos. Para ello, no hace falta que lleves leyendo mi blog desde hace mucho ni que me escribas una novela, puedes escribir algo corto e actual. 🙂

3. Schick mir per Email an masca PUNKT bloggt AT gmail PUNKT com Deine Anschrift, an die ich den Preis schicken kann (das kann auch nach der Auslosung geschehen)
3. Mándame por email a masca PUNTO bloggt ARROBA gmail PUNTO com tu dirección, a la cual quieres que te mande el premio (también me puedes enviar la dirección después de ser efectuado el sorteo).

Unter allen Kommentaren wird 1 Leser/in per Los gezogen und diese/r erhält dann von mir ein Weihnachts-Überraschungspäckchen, welches spätestens am 14. Dezember auf Reise geht 🙂
Entre todos los comentarios sortearé un/a lector/a que recibirá un paquete sorpresa de Navidad. El paquete saldrá de viaje lo más tarde el 14 de diciembre 🙂

So, ich bin schon seeeehr! gespannt!!! 😆 Viel Glück!
Bien, ya tengo muuuuuucha! curiosidad!!! 😆 Suerte!

 

Angemeldet haben sich bisher (Stand 09.12.): / Se han apuntado hasta ahora (a fecha de 09-12):

Claudia
Meli
Lucia
Jani
Heiki
Trüffel
Dany
Tippse
Knusperflocke
Sabine
Concentrated Passion
Smileywoman

Utah
Hoppsassa
Julesita
AnjaNarvik
Mrs. Bing

Sara Emilia (Sonja)
Fleur
D.
Schlafhut

 

Read Full Post »

Aufmerksame Leser meines Blogs haben es schon mitbekommen, ich habe diesen Herbst fast alle meine Ärztetermine „verfallen“ lassen. Natürlich habe ich ein ganz schlechtes Gewissen deswegen. Meine Angst (nicht vor einem Rezidiv, sondern eher vor den Untersuchungen selbst) und das „die Nase gestrichen voll haben“, sicher verursacht durch meine im letzten Jahr zu häufigen Arzt- und Krankenhausbesuche, mögen das beeinflusst haben.

Nun ja, ich schreibe oben: „fast alle“. Am Mittwoch hatte ich Termin in Geiselstadt beim Onkologen Dr. Cruzifix. Fragt mich nicht warum, lag es an seinen Allüren, sein Eminenz-Gehabe, oder meinen gehörigen Respekt vor ihm, ausgerechnet zu ihm bin ich schon gefahren. Natürlich musste ich peinlicherweise beichten, dass ich weder die Mammo, noch das Lungen-CT, die er beim letzten Besuch geordert hatte, hatte machen lassen. Zu meinem großen Erstaunen war er nett und zeigte Veständnis! 😯 So kann man manchmal eine Überraschung mit Menschen erleben. Er antwortete mir: „Es ist nichts, was wir nicht lösen könnten.“ Griff zum Telefon und organisierte für mich neue Termine, allerdings im KH in Geiselstadt (das ist ja auch ok, dann fahre ich eben dorthin). Eine Tast-Untersuchung hat er dann mit mir nicht gemacht, er meinte, das käme dann nach den anderen zwei Untersuchungen. So habe ich also in einer Woche die Mammo und den Lungen-CT, und den nächsten Besuch bei ihm Anfang Dezember.

Weil das so gut gelaufen ist, hat mich das angespornt und ich wollte eigentlich am Montag ohne Termin bei Dr. FlowerPower, meiner Gyn, aufkreuzen, um mich zu entschuldigen, dafür, dass ich weder zu ihr, noch zu der von ihr verlangten Untersuchung (ihr wisst schon, V*aginal-Ultraschall… 🙄 ) gegangen bin. Montag deswegen, weil sie ja im KH arbeitet und nur montags vormittags externe Visite macht. So, nun bin ich aber seit Donnerstag „flach“ mit der Grippe. Und ich soll nicht auf die Straße/wieder arbeiten, solange ich nicht 24h fieberfrei bin. Da schaut es derzeit schlecht aus mit einem baldigen+schnellen Besuch bei ihr. Vielleicht sollte ich sie anrufen?… hmmm 😕 Was würdet Ihr machen? Eine Woche später geht auch nicht, denn genau an dem Tag bin ich ja zur Mammo und Lungen-CT in Geiselstadt…

Den Termin mit meiner Psychologin Dr. Pannenhilfe hätte ich gestern gehabt – den habe ich aber wegen der Grippe ausfallen lassen müssen. Ich habe aber noch einen Termin im Dezember.

Und dann ist da noch die Geschichte mit dem Hämatologen. Dazu hat Dr. Cruzifix gar nix gesagt, und ehrlich, den spare ich mir nun wirklich. Das wurde ja eh nur iniziert, wegen meinen tiefen Leukozyten. Und da das bei uns in der Familie liegt und ich ja nun weiß, dass das auch ein Nebeneffekt der Anti-Hormontherapie ist, wir eh schon Blutbilder gemacht haben, finde ich es absolut unnötig, da jetzt noch mehr rumzustochern (die wollten noch spezielle Untersuchungen veranlassen, ich habe aber an 3 Terminen 3 verschiedene Hämatologen zu Gesicht bekommen, da hat es mir auch gereicht).

Mein schlechtes Gewissen ist nun ein bisschen weniger, da ich weiß, dass es wieder „anläuft“. Gut war das, was ich gemacht habe, natürlich trotzdem nicht. Und ich schäme mich auch, dass gerade ich, die immer so sehr auf Vorsorge usw. plädiert, ausgerechnet nicht zu den regulären Terminen gegangen ist… 😳

Read Full Post »

Das Deutsche Ärzteblatt hat gestern folgende Nachricht veröffentlicht:

München – Als europaweit erstes Zentrum haben die Ärzte der Klinik für Geburtshilfe und Frauenheilkunde der Universität München jetzt ein neues Verfahren für den Wiederaufbau nach einer Brustamputation getestet.

Die Methode basiert auf der so genannten „Strattice Reconstructive Tissue Matrix“ – einem sterilen Gewebegerüst, das die Regeneration und den Aufbau von Brustgewebe unterstützt. Dieses Gerüst stammt aus der Unterhaut von Schweinen. Befreit von tierischen Zellen und anderen Stoffen löst es nach den wenigen bisherigen Erfahrungen keine Abstoßungsreaktionen aus.

Den kompletten (kurzen) Artikel kann man wie immer hier nachlesen.

Read Full Post »

Ich wollte das Thema ja vermeiden und H1N1 in meinem Blog nicht thematisieren. Ich habe schon genug mit Brustkrebs-Themen am Hals und wollte weder mich noch andere auch noch mit der Schweinegrippe, oder „Gripe A“ wie man sie hier in Spanien nennt, verrückt machen.

Nun ja, den Vorsatz breche ich heute. Über Nacht hab ich nämlich Fieber und ziemlich starken Husten bekommen. Das ging rasant schnell. Nein, ich glaube nicht (erst mal), dass ich Gripe A habe. Und nein, ich mache mich nicht damit verrückt. Dennoch macht man sich so seine Gedanken… Bisher haben wir hier in Spanien – ganz anders als scheinbar in Deutschland – über die Medien immer verklickert bekommen, dass die Pandemie in den Griff zu bekommen ist, dass nun Risikogruppen überall geimpft werden können, dass man sich keine großen Sorgen machen braucht, weil in der großen Mehrzahl der Gripe-A-Fälle der Krankheitsverlauf nicht dramatisch ist. Eine regelrechte Hysterie gibt es hier in Spanien m. E. nicht. Zum Glück. Deswegen haben JR und ich uns auch nicht sonderlich mit dem Thema Impfung befasst.

Nun ja, heute also über Nacht 38°, am Mittag 38,5°, starker Husten, der von der Brust kommt, generelles Schlappheits-Gefühl im Körper und mittags dann auch noch Übelkeit (ohne Erbrechen). Also bin ich am Abend doch noch, ohne Termin, ins Ärztezentrum gegangen. Sicher ist einfach sicher. Ein Arzt konnte mich nicht sehen, dafür eine Krankenschwester (die Schwestern-Ausbildung in Spanien ist exzellent, es ist ein Vordiplom-Studium und Schwestern dürfen/können hier auch Anamnese machen und untersuchen). Die Schwester war total lieb und beruhigte mich erst mal, dass es nach einer „normalen“ Grippe aussehe. Sie hat mich abgehört und in den Mund geguckt (kein Eiter im Hals) und Fieber gemessen. Ich soll nun alle 6 Std. Paracetamol nehmen und mich schonen. Zu Hause bleiben und darf erst wieder arbeiten, nachdem ich 24h Stunden fieberfrei gewesen bin. Einen Abstrich hat sie nicht gemacht.

Allerdings gebe es jetzt angesichts der Gripe A ein neues Protokoll, denn 100% kann man bei beginnender Symptomatik ja nicht ausschließen, dass es nicht vielleicht DOCH die Schweinegrippe ist. Deswegen soll ich zu Hause, wenn JR und andere Leute da sind, einen Mundschutz tragen 😮 und wir sollen in getrennten Betten schlafen 😡 Nun ja und die typischen Vorsichtsmaßnahmen halt, viel Hände waschen, nicht die gleichen Gläser/Besteck benutzen (sprich: das heißt ja dann wohl auch: nicht schmusen 🙄 ) usw.

Wenn das Fieber mit dem Paracetamol nicht fällt, bzw. wenn es sogar steigen sollte, und/oder wenn ich plötzlich dunklen Schleim husten sollte, oder wenn die Übelkeit (die inzwischen wieder weg ist) wieder kommen und schlimmer werden sollte, dann bat sie mich, sofort wieder zu kommen…

Meine Unsicherheit (ich schreibe extra nicht: Panik!) hat mir nun wieder zu denken gegeben, was die Impfung gegen Gripe A betrifft. JR ist ja derzeit mit ca. 300 Schülern in Kontakt. Er hat ständig unglaublich viele Leute um sich an der Uni. Vielleicht sollte zumindest er eine Vorsichtsmaßnahme treffen und sich impfen lassen. Ich habe ihn gebeten, mal darüber nachzudenken und evtl. mit unserer Ärztin darüber zu sprechen.

So, und ich sitze nun erst mal sicherlich für ein paar Tage zu Hause. Der Unterricht heute und morgen war/ist abgesagt, und ich bin gespannt, ob ich Montag Abend wieder meine Privat-Gruppe unterrichten darf.

Read Full Post »

Ich wollte noch einen Nachtrag zu meinem Beitrag über das Haus liefern, aber nicht über das Haus schreiben, sondern über die hiesigen Immo-Preise motzen

Bei uns in der Straße, wenige Meter von uns entfernt, wird gebaut. Die zwei 6-stöckigen Blocks mit verschiedenen Wohnungen, großer Anlage mit gemeinschaftlichem Swimming-Pool und so Zeug, dürften Anfang 2010 fertig sein, Schlüsselübergaben evtl. schon eher.

Ich habe heute mal neugierig auf die HP des Bauträgers geschaut. Also bei denen scheint die Krise echt noch nicht angekommen zu sein, denen geht’s (zu) gut. Eine 2-Zi-Wohnung (70 m²) kostet ab 268.000 EUR (MWSt kommt noch dazu), eine 3-Zi-Whg. gibt’s ab 320.000 Euronen, eine 4-Zi 412.000 Euro, eine 5-Zi (124 m²) fast 470.000 EUR. Die spinnen doch.  Ok, alles ist neu. Aber dennoch…

Ich glaube übrigens, dass die (fast) alle Wohnungen schon verkauft haben. Meist werden Neubauten schon auf Plan verkauft, und geplant waren die zwei Blocks schon seit einigen Jahren, lange vor der Krise. JR behauptet ja (und das ist echt gut möglich), dass die erst darauf gewartet haben, (fast) alle Wohungen zu verkaufen, um dann das Geld beisammen zu haben um mit dem Bau loszulegen. Ach ja, die Grundrisse, ehrlich, reißen mich nicht vom Hocker. Z. B. die große Wohnung: lauter langgezogene Schlafzimmer… Nä, da fehlt echt das „Gewisse Etwas“. Dann lieber für den gleichen Preis ein renovierungsbedürftiges Haus mit Garten (oder halbes Haus).

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »