Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Juli 2008

Marmelade gekocht

… habe ich gerade. Jetzt doch wieder – wie letztes Jahr – die Birne-Waldfrucht, denn Schwiema hatte noch einige Birnen übrig. Die letztes Jahr war mega-lecker. Nun wollte ich sie wieder machen, aber ich hab irgendwie die Befürchtung, dass sie nicht so geworden ist wie letztes Jahr. Ich war mir nämlich nicht mehr sicher, ob ich die Birnen letztes Jahr zuerst kurz gedünstet hatte, bevor ich sie mit den Waldfrüchten zusammen zu Marmelade verkocht hatte, oder nicht. Ich bin auf Nummer sicher gegangen und hab die Birnen heute nun mit ein bisschen Wasser und ein paar Tropfen Zitrone weich gedünstet. Ich fürchte, dass das der Fehler war. Ich hab nämlich Marmelade-Reste aus dem Topf geschleckt, nach dem Einfüllen in die Gläser, und irgendwie hab ich den süßen Birnengeschmack vermisst. Das ärgert mich jetzt. Nun ja, ich werde ein paar Tage abwarten und dann das erste Glas aufmachen und probieren, ob sie dennoch gut geworden ist, wenn auch eventuell nicht soooo lecker wie die letztes Jahr.

Read Full Post »

Ich kriege bald noch einen Herzkasper. Letzte Woche Donnerstag war Bewerbungsschluss und ich habe meine zwei Bewerbungen pünktlich abgegeben. Mein „alter“ und zukünftiger Chef hatte mir zugesichert, dass ich die Übersetzungen meiner auf Deutsch ausgestellten Zeugnisse „einfach so“ mit dazulegen kann, weil er im Notfall die Berechtigung habe, diesen Stempel für vereidigte Übersetzungen raufzutun. Außerdem ist er in der Auswahlkommission dabei. Im PRinzip sind die drei Leute, die in der Kommission sitzen, mir wohlgesonnen. Aber: es ist immer noch NIX publiziert. Im Prinzip müsste zuerst eine Liste von „akzeptierten und abgelehnten Kandidaten“ erscheinen. Und dann am Ende noch mal eine Aktualisierung mit der endgültigen Auswahl für die Stelle. Das alles ist seit je her öffentlich im Internet einsehbar und verfolgbar. Aber bisher ist nichts aktualisiert worden. So und mein Chef geht aber am 1. August in Urlaub! Na super! Ich sitze hier auf Kohlen, hoffe, dass dieser ganze Horror ein gutes Ende nimmt und vor allem dass ich keinen Ärger mehr mit Kollegin A. haben werde. Aber solange ich das nicht schwarz auf weiß vor mir sehe, bange ich eben.

Das einzige, was mich tröstet, ist, dass es von allen anderen Stellen auch noch keine neue Info gibt, mit Ausnahme der Chinesischlehrerstelle: Schätze, die hatten dafür nur einen einzigen Kandidaten, und der hat die Stelle dann auch gekriegt 😉

Read Full Post »

Huhu Schatzi!!!!!!!!

Te quiero mucho!!!!!!

Read Full Post »

Spielerei-Posting

Ich muss mal grad was ausprobieren, bitte nicht wundern 😉

♥ ☻ ☺ ♠ ♣ ♦

So, hier sieht man’s 😉 Jetzt muss es nur noch nach dem Veröffentlichen ersichtlich bleiben…. Simsalabim… *Trommelwirbel*

 

JUHU es hat geklappt! ♥♥♥♥♥♥♥

Read Full Post »

… und ich hocke hier alleine zu Hause und weiß nicht, ob ich traurig bin, weil ich nicht mitfliegen konnte, oder weil wir nun 10 Tage getrennt sein werden, oder weil ich mnir schlicht Sorgen um ihn mache… Sao Paulo ist doch so ein heißes Pflaster! 😦

In diesen Minuten müsste er in Zürich sein, wo er Zwischenlandung und nur gaaaanz wenig Zeit hat. Deswegen mache ich mir keine Hoffnung, dass er mich von dort kurz anruft. Noch dazu gab es Schwierigkeiten auf dem Flughafen. Die dumme Kuh bei der Gepäckabfertigung sagte zuerst, JR bekäme beide Bordkarten von ihr, auch die vom Flug Zürich-Sao Paulo. Dann gab es Schwierigkeiten mit dem Computer und sie konnte erst Mal geschlagene 20 Minuten keinen Sitzplatz mehr zuteilen. Währenddessen dachte sie sich wohl, die Zeit, die der PC nicht funktioniert, nutze ich für private Anrufe mit dem Handy. Stehen wir also da am Schalter und die **** quasselt vor uns privates Zeug ins Handy. Plötzlich ging dann der PC doch wieder, und ohne ihr Handy abzulegen noch das Gespräch zu unterbrechen, fertigte sie JR ab und überreichte ihm dann nur EINE Bordkarte – auf unsere Nachfrage hin sagte sie dann, nö der PC gebe ihr die zweite nicht und JR müsse sich diese dann in Zürich holen. Na super! Und zu essen gibt’s gebe es angeblich auch nix, auf keinen der beiden Flüge – JR dachte dann, er könne vielleicht dann auf dem Flughafen in Zürich zu Abend essen, aber dazu wird er keine Zeit mehr haben. Hoffentlich hat er sich genug Zeug noch hier auf unserem Flughafen gekauft, nach der Sicherheitssperre (vorher kann man ja keine…

Anruf!!!! 😀 😀 😀 😀 😀 😀

Edit: Also er hat es doch noch geschafft! *freu* In Zürich ist alles super gut durchoganisiert, er hat sofort seine Bordkarte bekommen, er hat sogar ein Sandwich gekriegt, und hat jetzt das, was er noch in Spanien gekauft hat, für den anderen Flug noch vorrätig (falls er es überhaupt braucht).

In etwa 30 Minuten geht’s dann weiter, es war jetzt gleich das Boarding für den Flug nach Sao Paulo! Ach, ist das aufregend… JR klang zum Glück am Telefon wieder etwas ruhiger… am Flughafen war er ziemlich nervös. Er zeigt das nach außen hin nicht so, aber ich kenne ihn gut, ich hab genau gemerkt, dass der Flug generell und die Geschichte bei der Kofferabgabe im Besonderen ihn ziemlich nervös gemacht haben.

So, jetzt muss er nur noch heil in Sao Paulo ankommen, eine schöne Zeit dort haben, keine Zwischenfälle, und nächste Woche Donnerstag gesund und munter zurückkommen.

Read Full Post »

… und ganz schön aufwändig. Aber ich hab’s gerne von der lieben Sommerschwester aufgenommen und werde mich nun mal heranwagen. Vor allem aber möchte ich „jungfräulich“ darauf antworten, also habe ich nach wenigen Zeilen erst mal nicht mehr bei Sommerschwester weitergelesen, was ich nach erfolgreicher Beantwortung dann aber nachholen werde! 😛 (und auch bei Nadine und bei Sandrachen 😛 )

12 Dinge, die dich ärgern:
1-Armut, 2-Hunger auf der Welt, 3-Intoleranz, 4-Rassismus, 5-Ignoranz, 6-Zickereien von anderen Frauen (meine eigenen natürlich nicht 😆 ), 7-meine Arbeitskollegin A., 8-dass ich heute nicht mit nach Brasilien fliegen darf 😦 , 9-die Tauben in unserem Wohngebiet, 10-spanische Bürokratie (die deutsche auch, aber die spanische ist chaotischer), 11-dass ich mich jedes Jahr von Neuem auf „meine“ Stelle bewerben muss, 12-dass man putzen muss: Wer zur Hö… hat den Staub erfunden? 😡 😉

11 Dinge, ohne die Du nicht leben könnest:
Ich beziehe es jetzt mal bewusst auf „Dinge“, also Objekte, und nicht auf Menschen noch auf Abstraktes wie „Liebe“ und „Vertrauen“ (versteht sich sicher von selbst 😉 )
1-Labtop, 2-Handy und Telefon, 3-Auto, 4-Ofen, 5-Musik (hm… ist das jetzt doch „abstrakt“?), 6-meine Medikamente :-O (zumindest bis 2011), 7-Fotokamera, 8-kurze Auszeiten/Ausflüge, 9-Brille, 10-Pflanzen, 11-Armbanduhr

10 Dinge, auf die Du Dich freust:
1-Urlaub in Deutschland, 2-Ende meiner Therapien, 3-Beginn des Adoptionsprozesses eines oder zweier Kinder ab 2011, 4-auf JR’s Rückkehr aus Brasilien, 5-darauf, dass ich wieder g’scheit laufen und tanzen kann, 6-auf ein Wiedersehen mit vielen lieben Freunden und meinen Geschwistern, 7-auf das Kennenlernen von bisher nur virtuell getroffenen Freunden 🙂 , 8-auf gemäßigtere Temperaturen, die dennoch das Baden am Strand zulassen, 9-auf den Besuch von Sommerschwester und ihrem Schatz (hoffentlich!!!) 😀 , 10-auf schöne Sommer-Open-Air-Konzerte u. ä. in Römerstadt

9 Dinge, die Du täglich trägst:
1-Unterwäsche, 2-Deo, 3-Parfüm, 4-Kajalstrich, 5-Wimperntusche, 6-eine Tasche, 7-Ohrringe, 8-Schuhe, 9-Ehering

8 Serien/Filme, die Du immer wieder sehen könntest:
1-Before Sunrise, 2-Gattacca, 3-Casablanca, 4-Amar en tiempos revueltos (spanische Soap), 5-Delicatessen, 6-Rocky Horror Picture Show, 7-alle Alfred Hitchcock-Filme, vor allem die alten, 8-James Bond-Filme mit Sean Connery

7 Objekte, die Du täglich anfasst:
1-Zahnbürste, 2-Labtop, 3-Schlüssel, 4-derzeit: eine Krücke, 5-Radio, 6-Brille, 7-Seife

6 Dinge, die Du jeden Tag tust:
1-duschen, 2-frühstücken (natürlich auch Mittag und Abendessen, aber soll ja Leute geben, die nicht -richtig- frühstücken 😉 ), 3-nach E-mails, Blog-Einträgen und in ein Forum gucken (naja, fast jeden Tag), 4-JR küssen und ihm sagen, dass ich ihn liebe, 5-Nachrichten hören oder im TV sehen.

5 Lebensmittel ohne die Du nicht leben könntest:
1-Milchkaffee, 2-Joghurt, 3-Erdbeeren, 4-Malzbier, 5-Eis

4 Menschen, mit denen Du gerne mehr Zeit verbringen würdest:
Nur 4? Da gibt’s eine gaaaanze Menge und es wäre ungerecht, daraus nur 4 Menschen herauszupicken. Deswegen mache ich jetzt mal 4 Gruppen daraus:
1-meine Geschwister, 2-meine Neffen, 3-meine Freunde aus dem RL in Deutschland, 4-meine neuen Freunde aus einem Forum

3 Deiner momentanen Lieblingslieder:
1-Rehab (Amy Winehouse), 2-Amor y Lujo (Mónica Naranjo), 3-Mediterraneo (Joan Manuel Serrat), das aber immer und immer wieder, nicht nur momentan.

2 Menschen, die Dein Leben sehr beeinflusst haben:
1-JR, 2-meine Mutter

1 Mensch mit dem Du den Rest deines Lebens verbringen willst:
Diese Frage wird wohl überall gleich beantwortet, was?  😉
MEIN MANN JR!!!!

 

Ich werfe dieses Stöckchen jetzt mal nur an eine Person, nämlich an Mrs. Bing, und lasse es hier für alle, die es gerne aufheben möchten.

Read Full Post »

So, gestern hatte ich einen neuen Besuch bei Dr. Schenkelbruch, dem Reha-Arzt. Nachdem ich meinen Lagebericht abgeliefert hatte (Auto gefahren, zu Hause krückenfrei, belaste langsam aber stetig immer mehr und länger, keine Schmerzen mehr, aber Schwellungen am Nachmittag/Abend), er mich untersucht hat (und trotz meines Berichts festgestellt, dass bei Druck an ganz entscheidenden Stellen doch noch Schmerz da ist), ich Geh-Versuche vor ihm gemacht habe (Gehen klappt, auf Zehenspitzen gehen ist absolut unmöglich, zu starker Schmerz, auf Ballen gehen geht aber trotzdem), meinte er ich könne die Physiotherapie nun komplett beenden. Ich solle weiterhin belasten, spazieren gehen, am Strand auf Sand laufen und im Wasser laufen, und das Calcitonin + Kalzium müsse ich auch nicht mehr nehmen (war gestern eh auf dem Tag genau aufgebraucht). Im September wolle er mich aber trotzdem noch einmal sehen. Ok, mach ich doch gern 😉

Jetzt hab ich Fuß-technisch noch zwei Arztbesuche Anfang August: bei der Orthopädin samt neuem Röntgenbild, und bei einer Kassenärztin der spanischen Sozialversicherung. Ich hab ja seit 30. Juni keinen Arbeitsvertrag mehr, der von der Uni ist ja ausgelaufen und der von den Firmen „ruht“ bis September, und man hatte mir geraten einen Antrag auf Arbeitsunfähigkeitshilfe zu stellen. Das hab ich nun brav gemacht, obwohl ich keine Ahnung habe, ob es sich lohnt, weil ich nicht weiß wie viel dabei rausspringt und ich im August wahrscheinlich eh keine Krankschreibung mehr kriege (abgesehen davon, wollen wir nach Deutschland fahren, ob ich das rein rechtlich darf während ich krank geschrieben bin, müsste ich noch herauskriegen, aber ich bin da irgendwie zu ehrlich, es käme mir vor, als würde ich die SV besch**en, also werd ich vor der Reise die Hausärztin bitten, die Krankschreibung aufzuheben. Nun ja, aber die Kassenärztin will mich trotzdem sehen – kann ich ja auch verstehen. Aber so viel Theater für vermutlich so wenig Geld nur für den Monat Juli… 🙄 na ich weiß nicht. Egal. Der Antrag ist schon gestellt, ein Rückzug wäre jetzt ja auch doof. JR meint, ich solle mir von dem Geld dann in Deutschland was schönes leisten, ich hätte es mir auch verdient mit meinen drei Jobs und jahrelang NIE (auch nicht mit Brustkrebs) krankgeschrieben…

 

Wenn alles dabei bleibt, fahren wir am 11. August los Richtung Norden, mit dem Auto. Noch ist nicht 100% sicher, ob wir über die Schweiz fahren oder doch den kleinen Umweg (der aber zeitlich genauso lang ist) über Karlsruhe und eine Freundin besuchen. Jedenfalls übernachten wir unterwegs und kämen dann am 12. August in der Heimat an. Ich freu mich soooo …. ich war jetzt ein Jahr lang nicht mehr da…. Geplant sind dieses Jahr „nur“ noch eine Fahrt von Heimatstadt zum Bruderherz Ha, für ein paar Tage, und Tagesausflüge, mind. 1 nach Salzburg! 😉 Diesen Sommer werden wir „piano piano“ machen, letztes Jahr sind wir ja – neben den Strecken Spanien-Deutschland-Spanien zusätzlich noch 1500km in Deutschland herumgekurvt. Das war im Endeffekt doch sehr viel… Wir bleiben entweder 14 Tage, mit Rückfahrt am 28. und 29. August (um den Verkehr am Wochenende in Frankreich zu vermeiden), oder noch ein bisschen länger, Rückfahrt am 1. und 2. September. JR muss nämlich erst am 4. an der Uni antanzen, und ich denke, ich kann das auch mit dem Firmenunterricht so regeln, dass ich nicht am 01.09. sofort anfangen muss.

Read Full Post »

Older Posts »