Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for April 2008

… wer sagt, dass sie langweilig sind, hat noch nie die Sendung des baskischen Fernseh-Kochs Karlos Arguiñano gesehen… Die sind sowas von witzig und hierzulande schon seit vielen Jahren „Kult“. Aber DAS was folgt, hab ich ja noch nie gesehen, ich hab mir gerade vor Lachen den Bauch halten müssen… (Man muss kein Spanisch verstehen)

Read Full Post »

Heute geht alles sooooo laaaaaaaangsam und ständig öffnet sich ein Fenster mit einem Text über irgendwas zum Skript und dass wenn ich fortfahren will, alles andere langsamer wird?? Habt Ihr das auch?

Read Full Post »

Damit mein Blog heute nicht so trist bleibt, hier noch ein Kurzbericht über unseren zweiten Hochzeitstag am Dienstag.

JR hatte gedacht, er könne schon ab Mittag (14h) von der Arbeit frei nehmen, letztendlich wurde es dann aber doch fast 18h. Dennoch haben wir an unserem Plan festgehalten und er hat mich ins Auto verfrachtet, um einen kleinen Ausflug zu machen.

Da das Wetter zum Glück trotz sehr starken Windes gehalten hat, konnten wir noch einige Sonnenstrahlen in der Natur genießen. Wir sind ins Landesinnere gefahren, an einen Fluss und an einen Stausee, eine Gegend, die ich noch nicht kenne. Wir sind mit dem Auto immer sehr nah ans Ufer gefahren, ausgestiegen und ein paar Schritte gelaufen (ich sollte mit dem Gips schon leicht auftreten, dazu hatten wir letzte Woche einen orthopädischen Schuh gekauft, womit es super geklappt hat; seit gestern ist der Gips aber ab, und nun habe ich einen Kompressionsverband, dadurch tut das (leichte) Auftreten wieder mehr weh und ich habe eher Angst, abzuknicken).

Zurück zum Ausflug. Wie gesagt, wir konnten immer so 10 Minuten aus dem Auto aussteigen, die Gegend ansehen, ein paar Schritte laufen.

Blick in die eine Richtung

Blick von gleicher Stelle, in die andere Richtung

Romantisch gelegenes Dörfli

Der Stausee

Wir haben gelesen, dass man hier sogar Hausboote mieten kann. Ehrlich gesagt finde ich die Vorstellung, mal ein Wochenende oder eine Woche auf diese Weise Urlaub zu machen, sehr verlockend und spannend. Mal sehen, vielleicht kann man sich das für nächstes Jahr im Frühling ja mal überlegen (im Sommer eher nicht, wegen der Mücken).

Hausboot-Verleih

Und ganz witzig: Mitten im Nichts, plötzlich dieses Schild:

Wer will Welse angeln? ;-)

Am Abend haben wir von einer kleinen Kapelle auf der Spitze eines Berges aus den Sonnenuntergang gesehen.

Sonnenuntergang

Zurück in Römerstadt sind wir zu einem schicken Restaurant gefahren, wo wir schon seit Ewigkeiten hin wollten, und haben lecker gegessen. Das Restaurant ist in einer alten Jugenstil-Villa untergebracht und hat einen fantastischen Palmengarten, richtig, richtig schick, zwar klein, aber sehr fein. Witzigerweise saß am Nebentisch ein Pärchen, das sein Probeessen für seine Hochzeit hatte, die es wohl in diesem Restaurant feiern wollte. Ich konnte dann nicht anders und hab dem Kellner dann auch erzählt, dass wir Hochzeitstag feierten, da hatte er sich gefreut, dass wir dieses Lokal für diesen Tag ausgesucht hatten. Letztendlich war es ein schöner Abend.

Ein Geschenk hab ich nicht bekommen, dafür aber am nächsten Tag, zum Sant-Jordi-Tag: zwei rote Rosen (für die 2 Ehejahre) und ein schönes Buch für Hobby-Fotografen, sowas hatte ich mich schon länger gewünscht.

Read Full Post »

Irgendwie ist heute alles doof. Ich hab wieder mal so einen der Heultage. Ist ja nicht so, dass ich nichts effektiv unversucht lasse, damit ich keine Heultage habe. Aber so ist es nun mal. Wenn man sie hat, dann hat man sie. Da kann mich sich noch so bemühen positiv zu denken.

Habe total schlecht geschlafen, hatte kontinuierlich Hitzewallungen und dadurch natürlich Pyjama und Bett vollgeschwitzt. Dementsprechend müde bin ich heute. Dazu noch Beinschmerzen, leichte Wadenkrämpfe, und ich hab das Gefühl, in Sachen Heilungsprozess des Fußes ein paar Schritte zurück gegangen zu sein.

Gestern Abend hab ich relativ lang mit einer meiner liebsten Freundinnen, I. (lebt in Deutschland), telefoniert. Wir haben seit Wochen nicht mehr miteinander gesprochen. Wir haben lange gequatscht und es war nett, aber irgendwie bin ich trotzdem unzufrieden. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass sich derzeit mein Umfeld von mir abwendet… Sicher totaler Schwachsinn, aber irgendwie… ach ich weiß nicht. I. + Family werden dieses Jahr vermutlich nicht zu Besuch kommen, wie sonst jedes Jahr.

Meine Freundinnen Y. und E. haben mich in den fast 5 Wochen, die ich jetzt krank geschrieben bin, trotz zweimaliger „Besuchs-Ankündigung“ ihrerseits nicht ein einziges Mal besucht oder angerufen. Meine beste Freundin S. (in Deutschland) hat im Moment selbst ziemliche Sorgen, als dass sie auf mich eingehen könnte (wie egoistisch ich manchmal bin… 😦 ), und als sie gestern Vormittag anrief, musste ich sie leider abwürgen, weil wir gerade zum Orthopäden gehen wollten.

Und meine Mama, so lieb sie auch ist, und so sehr sie uns eine Hilfe ist, nervt im Moment nur, weil sie jetzt die Gelegenheit hat, mich voll und ganz bemuttern und dirigieren zu können, und ich kann mich (fast) nicht dagegen wehren.

Dann hab ich dauernd das Gefühl, das Falsche zu sagen, missverstanden zu werden, andererseits auch nicht beachtet zu werden… Motto: „Alles ist doof und ich am meisten“. 😡

Heute bin ich bis um 12 im Bett geblieben, hab immer wieder zwischendrin gedöst oder TV geguckt. Dann kam, natürlich wie es immer so ist, wenn’s einem nicht gut geht, ausgerechnet ein Bericht über Geburten in Spanien. Und natürlich, wie das so ist, Bilder einer Geburt. Und natürlich, wie das bei mir so ist, hab ich losgeheult.

Die Adoptions-DVDs, die mir das liebe Sternchen geschickt hat, haben wir uns immer noch nicht angeschaut. Ich will sie zusammen mit JR ansehen, nicht alleine. Aber JR ist zurzeit extrem gestresst, Arbeit, Bewerbungen laufen wieder mal, und er hat ziemliche emotionale Hänger (letzte Woche war übel). Er sagt, er will das in Ruhe und mit voller Konzentration ansehen und nicht, wenn er das Gefühl hat, ständig im Hinterköpfchen noch an 1000 andere Dinge denken zu müssen, die ihn ablenken. Und so schieben wir es dauernd vor uns her, und klar, ich bin total unzufrieden, weil ich sie unbedingt sehen will, wenn auch ich seinen Standpunkt total respektiere und verstehe. Aber… ich bin jetzt echt drauf und dran mir notfalls die DVDs alleine anzugucken.

Das einzige, was mich tröstet, ist, dass ich weiß, dass solche Tage wir heute auch vorbeigehen. Und andere Tage folgen.

Read Full Post »

Das Publikum hat entschieden: Ros ist geflogen, Reke bleibt. Zu Recht. Rekes Auftritt konnte sich wirklich sehen lassen. Trotzdem ist es ungerecht, das Ros weg ist, aber noch so einige total falsch singende Tussen noch da sind, nur weil sie „gut“ ausschauen. Naja, so ist das Geschäft.

Wie dem auch se, ich hab jetzt alle Auftritte von gestern Abend bei youtube angeguckt und hier sind die – meiner Meinung nach – beiden besten Darbietungen:

Wie es zu erwarten war: Ein schööönes schnulziges Duett von Al Bano, mit Noelia und Chipper – einfach nur wunderschööööön…. *schnief*

Und, Überraschung: Das Duett von Pablo (am Klavier) und Manu mit „Bad day“. Manu hat wirklich eine sehr schöne Stimme, das muss man schon sagen. Dass ich seine Posen nicht ertrage, hab ich ja schon mehrfach erwähnt. Aber wir wollen ja mal beim Stimmlichen und somit objektiv bleiben… 😉 Trotzdem mag ich Pablo (noch) lieber! Der ist einfach Musiker durch und durch.

Iváns Auftritt war diesmal nicht so herausragend wie die letzten zwei Male, wenn auch nicht „schlecht“ in dem Sinne. Ebenso bei Sandra, die ich immer noch sehr gut finde, aber eben nicht so gut wie die o.g. Wer mich positiv überrascht ist Mimi, die hat sich diesmal echt gemausert. Und Esther war wieder mal zum Abschießen! 😡

Favoritenliste:
1. Chipper
2. ↑ Pablo
3. Noelia
4. ↑ Manu
5. ↓ Iván (wurde nominiert, warum ist mir ein Rätsel! Wurde von den Lehrern gerettet)
6. Sandra
7. ↑ Reke
Mittelmaß
8.↑ Mimi
9. Virginia 
10. ↓ Anabel-”Lolailo”
11. ↑ Ruben 
12. ↑ Tania G.
Die Abschuss-Liste:
13. Paula (nominiert)
14. Tania S. (wurde nominiert, aber von den Kumpels zum 2. Mal gerettet)
15. Esther (nominiert— EEEENDLICH!!!)

Read Full Post »

Hallo Ihr Lieben,

ich wünsche allen Bücherratten, Verliebten, Lesern dieses Blogs und überhaupt… einen schönen

Sant-Jordi-Tag!

 

Read Full Post »

Passwort-Irrtum

Hallo, ich hatte bei meinem letzten Kuck-Kuck-Beitrag leider ein falsches Passwort eingegeben (danke Micha für den Hinweis!). Ich habe das jetzt korrigiert 😉

Read Full Post »

Morgen…

… haben wir unseren zweiten Hochzeitstag. Und ich bin irgendwie so traurig deswegen! 😦

1. Können wir unsere „Tradition“ nicht fortsetzen, zum Hochzeitstag übers Wochenende wegzufahren. Wir hatten ursprünglich vor, in ein schönes Hotel in die Pyrenäen zu fahren (an einen anderen Ort als letztes Jahr). Das geht ja nun nicht.

2. Konnte ich natürlich kein Geschenk für JR besorgen! 😦 Mit Online-Käufen bin ich gar nicht bewandert, erst recht nicht in Spanien… und ich hatte auch keine Ahnung, was ich z. B. hätte „in Auftrag“ geben können, damit es mir z. B. meine Mutter besorgt.

3. Möchte ich mich morgen wenigstens ein bisschen schick machen können, damit man wenigstens ein bisschen was von der „Besonderheit“ des Tages merkt! Aber… was soll ich nur anziehen??? Ein Kleid mit dem Gips? Ich kann ja keine Seidenstrümpfe dazu anziehen! 😦 Ach ist das alles doof… 😡

Ach ja, und das wird auch der Grund sein, warum wir morgen Abend sicher nicht die neue Gala von OT ansehen werden, aber das stört mich jetzt ehrlich nicht! 😉 Ich werde mich dann am Mittwoch via Internet und im TV Zusammenfassungen informieren, wie die Gala gewesen ist. Zumindest eins muss ich sehen: meine Lieblinge Chipper und Noelia singen im Duett! 😀

Read Full Post »

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Read Full Post »

Nachdem sowohl meine Mama als auch ich unseren Trotzkopf in die Schublade weggesteckt haben und uns einigermaßen wieder versöhnt haben (nicht ohne Vermittlung durch AM…) hatten wir gestern doch noch einen schönen Tag. Zuerst hat uns AM bekocht und eine leckere Paella gemacht, mit Fisch, Langostinos, Calamares und Chipirones (das sind kleine Calamares). Dann ist der Himmel am Nachmittag aufgeklart, nachdem es den ganzen Vormittag und Mittag geregnet hat… was wir hier dieses Jahr ganz dringend nötig hatten und weiterhin haben, da wir ein so trockenes Jahr erwarten, das alle Rekorde bricht und heute schon in bestimmten Gebieten mit Wasser-Restrinktionen begonnen worden ist… und JR hat eine Aufwärtskurve geschafft, nachdem es ihm gegen Ende der letzten Woche leider emotional ziemlich schlecht ging. Gestern ging’s ihm aber schon wieder so gut, dass er uns Damen alle zu einem kleinen Spaziergang nach A-Stadt an den Strand animiert hat. So wurde ich ins Auto verfrachtet, in A-Stadt (10 Minuten von Römerstadt entfernt) bis direkt an die Strandpromenade vorgefahren, wo wir dann so 45 Min – 1 Stunde verbrachten. Ich bin auch ein paar Schritte mitgelaufen. Mit Hilfe der Krücken und einem orthopädischen Schuh, den wir für den Gips gekauft haben, auf den ich seit Freitag nun schon leicht auftrete (und immer agiler werde… nur habe ich noch keine freien Hände, wenn ich rumlaufe). Die meiste Zeit haben wir uns aber gesetzt und von der Sonne bescheinen lassen, die leichte Meeresbrise auf der Gesichtshaut gespürt und dem Wellenrauschen gelauscht… Das war so schön! Ich war dann auch nah dran zu heulen, konnte mich aber grad noch zurückhalten 😉

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »